Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at/landeshauptmann
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum

Landeshauptmann von Vorarlberg

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

Donnerstag, 12.5.2022 17:30 Uhr

Europa/EU/Regionen/Wallner

Wallner: „EU-Teilnahme sichert heimische Arbeitsplätze und Wohlstand“

Landeshauptmann diskutierte mit Schülerinnen und Schülern über die Bedeutung des Gemeinschaftsprojekts in Sachen Demokratie, Friedenssicherung und Menschenrechte

Rankweil (VLK) – Über aktuelle EU-Themen hat sich Landeshauptmann Markus Wallner am Donnerstag (12. Mai) mit Vorarlberger Schülerinnen und Schülern ausgetauscht. Interessante Sichtweisen steuerten darüber hinaus die Bildungswissenschaftlerin Martina Ott, Journalistin Magdalena Raos und Snowboard-Ass Alessandro Hämmerle bei. Zum „Treffpunkt Europa“ ins Alte Kino hatte anlässlich des jüngsten Europatages (Montag, 9. Mai) die Abteilung Europaangelegenheiten und Außenbeziehungen mit der EUROPE-DIRECT-Informationsstelle Vorarlberg geladen. „Die Menschen auf dem Kontinent wünschen sich ein Europa, das handlungsfähig ist und die Zukunftsherausforderungen erfolgreich bewältigt“, betonte Wallner.

   Der Landeshauptmann machte deutlich, dass die EU-Teilnahme nicht nur heimische Arbeitsplätze und Wohlstand sichert, sondern vor allem auch in punkto Demokratie, Friedenssicherung und Menschenrechte von größter Bedeutung ist. „In Bezug auf den Krieg in der Ukraine zeichnet sich Europa durch einen beachtlichen Zusammenhalt aus. Nur geeint kann der Kontinent auf die Bedrohung durch das Putin-Regime reagieren“, verdeutlichte der Regierungschef. In dem Zusammenhang verwies er auf eine kürzlich durchgeführte Umfrage, laut der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger neben Wienern und Burgenländern die Mitgliedschaft Österreichs in der EU am positivsten bewerten.

EU benötigt Rückhalt
   Um die bisherige friedliche und stabile Entwicklung innerhalb der EU fortzusetzen – seit ihrem Bestehen ist noch nie ein Krieg auf ihrem Territorium ausgebrochen – sei es wichtig, dass die Erfolgsgeschichte den Rückhalt in der Bevölkerung nicht verliert, „im Besonderen gilt das für die junge Generation“, so Wallner. Aktionen wie der „Treffpunkt Europa“ wären eine gute Möglichkeit, „das Bewusstsein für unser gemeinsames Europa zu stärken“. Beim Event war auch das aha – Jugendinformationszentrum Vorarlberg mit einem Info-Tisch vertreten. Den beteiligten Schulen sowie allen Lehrpersonen dankte der Landeshauptmann für das wichtige Engagement. An die Vorarlberger Schülerinnen und Schüler richtete er den Appell, ihre Vorstellungen und Wünsche für die weitere Entwicklung der EU aktiv in den derzeit laufenden Zukunftsprozess einzubringen. Beiträge von zwei jungen Sängerinnen der Musikschule Rankweil, Theresa Irgang und Viktorija Idzanovic, umrahmten die Veranstaltung musikalisch. Durch den Nachmittag führte Moderatorin Christiane Schwald-Pösel.

Europatag: Gedenken an Robert Schuman
   Der 9. Mai wird alljährlich als Europatag gefeiert. Er bildet gleichzeitig den Jahrestag der Schuman-Erklärung, in der der frühere französische Außenminister Robert Schuman seine Vision einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vorgestellt hat. Diese Zusammenarbeit sollte Kriege zwischen den europäischen Nationen unmöglich machen. Schumans Rede setzte den Grundstein für den europäischen Einigungsprozess.

Europäisches Jahr der Jugend
   2022 haben die EU-Institutionen zum „Europäischen Jahr der Jugend“ erklärt. Damit sollen die spezifischen Anliegen, Interessen und Bedürfnisse junger Menschen stärker ins öffentliche Blickfeld gerückt werden und die jugendliche Perspektive bei allen politischen Entscheidungen mehr Gewicht bekommen. Positiv wird die Initiative von Landeshauptmann Wallner gesehen: „In Vorarlberg hat die Unterstützung der jungen Generation seit jeher höchste Priorität“. Zum Europäischen Jahr der Jugend hat das Land Vorarlberg eine zusätzliche Förderschiene für außerschulische Jugendprojekte mit Europa-Bezug eingerichtet. Nach dem „First come, first serve“-Prinzip können bis zu 1.000 Euro an Projektunterstützung abgerufen werden. Weitere Informationen lassen sich unter www.vorarlberg.at/jugend abrufen.

Fest und Theaterstück im Europamonat
   Traditionell ist auch heuer im Europamonat einiges los: Am Freitag, 20. Mai 2022, ab 15:00 Uhr veranstalten Stadt Dornbirn und EUROPE-DIRECT-Informationsstelle Vorarlberg gemeinsam ein Europafest im Kulturhauspark in Dornbirn. Das Team der Informationsstelle wird mit Informationsstand und EU-Glücksrad vor Ort sein. Es wird ein abwechslungsreiches Kinderprogramm geben, für das leibliche Wohl ist mit Schmankerln aus verschiedensten Ländern gesorgt. Auf der Bühne erklingt Musik aus dem europäischen Raum.

   Am Sonntag, 22. Mai 2022, lädt die EUROPE-DIRECT-Informationsstelle Vorarlberg im Rahmen des Projektes Europaplatz Dornbirn zum Theaterbesuch. Am Gelände der FH Vorarlberg, Campus V, wird ab 21:00 Uhr bei freiem Eintritt das Theaterstück „Truck Stop“ von Café Fuerte aufgeführt. Nationale und emotionale Grenzen und unser Umgang damit stehen im Mittelpunkt des Stücks. 

EUROPE DIRECT Vorarlberg
   „Treffen Sie uns. Fragen Sie uns. Reden Sie mit.“ So lautet das Motto der EUROPE-DIRECT-Informationsstellen (ED), von denen sich eine seit rund fünf Jahren im Landhaus befindet. Die Serviceeinrichtungen der Europäischen Kommission sind erste Anlaufstelle, wenn es um Fragen und Anliegen die EU betreffend geht. Zu den Aufgaben von EUROPE DIRECT Vorarlberg zählen die Information der Bevölkerung zum Thema Europa, beispielsweise mittels Veranstaltungen oder Broschüren, regelmäßige Kontakte mit regionalen EU-Netzwerkpartnern sowie der direkte Austausch mit der Europäischen Kommission. Mehr Infos zur EUROPE DIRECT Vorarlberg Informationsstelle sind online unter www.vorarlberg.at/europa abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


Hauptnavigation


Kontakt

Presse

Fotos

Rundfunksendungen

Lebenslauf

Grundsatzerklärung

Regierungserklärung

Team



Regierungserklärung LH Wallner

Treffpunkt Landeshauptmann



Landhausführungen

Topnavigation

  1. Presseserver
  2. Land Vorarlberg

Fußzeile

  1. Impressum
  2. Datenschutz
Seitenanfang