Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at/landeshauptmann
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum

Landeshauptmann von Vorarlberg

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

Samstag, 7.11.2020 8:25 Uhr

Coronavirus – Wallner warnt vor hoher Dunkelziffer in Vorarlberg

"Das macht schon Sorgen" - Bei mehr als 100 Intensivpatienten Hilfe von außen nötig - Intensivstationen in Hohenems und Dornbirn bereits voll

Bregenz (APA) - Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner hat am Samstag vor einer hohen Dunkelziffer im Land gewarnt. Die hohe Rate an positiven Testergebnisse deute daraufhin, dass "im Hintergrund eine sehr hohe Dunkelziffer vorhanden sein könnte", meinte Wallner im Gespräch mit dem ORF Vorarlberg. "Das macht schon Sorgen", sagte der Landeshauptmann. In Vorarlberg waren zuletzt 30 Prozent der Coronatests positiv - der höchste Wert in ganz Österreich.

   "Ich gehe davon aus, wenn es so weiter geht, dass es schon in den nächsten zwei Wochen eine sehr anspruchsvolle Aufgabe für die Spitäler wird", erklärte Wallner. Er wolle keine Ängste verbreiten, denn Vorarlberg sei bei den Intensivkapazitäten sehr gut aufgestellt. Man könne auf bis zu 100 Intensivplätze - sogar etwas darüber hinaus - aufstocken. Laut dem Dashboard des Landes waren mit Stand Samstagmittag 27 Covid-Patienten auf Intensivstationen und 113 auf Normalstationen.

   "Aber wenn es darüber hinausgehen würde, was ich jetzt wirklich nicht annehmen möchte, dann würden wir auch Hilfestellungen von woandersher brauchen. Dann geht es nur mehr mit Hilfe von außen", betonte der Landeshauptmann. Und das sei nicht einfach, denn in ganz Europa sei das Corona-Geschehen angewachsen und alle würden nun ihre Spitalskapazitäten brauchen. "Das ist eine Situation, die man unter allen Umständen vermeiden sollte. Ich hoffe, die Bevölkerung sieht das jetzt und reagiert auch", appellierte Wallner an die Vorarlberger.

   Nachdem das Stadtspital in Dornbirn bereits vergangenes Wochenende vermeldet hatte, dass keine Intensivbetten mehr frei sind, waren im Landeskrankenhaus Hohenems nun auch alle Intensivbetten mit Covid-Patienten belegt. Neue Patienten werden laut ORF Vorarlberg nun nach Feldkirch gebracht. Wallner will darauf aber nicht mit weiteren Maßnahmen reagieren, es gelte zunächst abzuwarten, welche Wirkung der Lockdown zeige.

Infobox

Redakteur/in: admin (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


Hauptnavigation


Kontakt

Presse

Fotos

Rundfunksendungen

Lebenslauf

Grundsatzerklärung

Regierungserklärung

Team



Regierungserklärung LH Wallner

Treffpunkt Landeshauptmann



Landhausführungen

Topnavigation

  1. Presseserver
  2. Land Vorarlberg

Fußzeile

  1. Impressum
  2. Datenschutz
Seitenanfang