Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at/landeshauptmann
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum

Landeshauptmann von Vorarlberg

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

Freitag, 10.1.2020 13:47 Uhr

Wirtschaft/Bildung/Lehre/Wallner

LH Wallner: „Lehre ist ein Ausbildungsweg mit besten Zukunftschancen“

Landeshauptmann traf im Landhaus Lehrlinge und Lehrlingsbeauftragte der Wolfurter Firma Meusburger

Bregenz (VLK) – Am Freitag (10. Jänner) haben 37 Lehrlinge der Wolfurter Firma Meusburger – alle im zweiten Lehrjahr – in Begleitung von vier Lehrlingsausbildnern das Landhaus besucht. Die Jugendlichen, die sich im Rahmen der Initiative "Landhaus live!" über die Arbeit von Landesregierung, Landtag und Verwaltung vor Ort ein Bild machten, wurden im Landtagssitzungssaal von Landeshauptmann Markus Wallner begrüßt. Im lockeren Gespräch sind auch die Chancen und Perspektiven thematisiert worden, die hierzulande mit einer qualifizierten Lehre verbunden sind.

Für das Familienunternehmen Meusburger, das 1964 von Georg Meusburger als Ein-Mann-Betrieb gegründet wurde, sind Vorarlberg-weit aktuell über 1.130 Mitarbeitende tätig. Weltweit sind es sogar mehr als 1.700 Beschäftige. Seit jeher misst der führende Hersteller hochpräziser Normalien, die im Werkzeug- und Maschinenbau zum Einsatz kommen, der Lehrlingsausbildung einen sehr hohen Stellenwert bei.
 

Duales Ausbildungsmodell ist Erfolgsgarant

   Im Gespräch mit den Lehrlingen ging es auch um die Chancen und Perspektiven, die hierzulande mit einer qualifizierten Lehre verbunden sind. Dabei unterstrich Landeshauptmann Wallner die Bedeutung des dualen Ausbildungsmodells, auf das im Land gesetzt wird: „Die gute Verzahnung zwischen Schule und Lehrbetrieb, zwischen Theorie und Praxis hat sich bis heute bestens bewährt und ist Garant dafür, dass das hohe Niveau auch in Zukunft erhalten bleibt.“ Auch von den Ausbildern in den Betrieben werde hervorragende Arbeit geleistet, ergänzte Wallner und bedankte sich bei den Ausbildern, die für die Firma Meusburger erstklassige Arbeit verrichten.


 

Modernste Ausbildungsbedingungen

   Derzeit erhalten rund 140 Lehrlinge in neun verschiedenen Lehrberufen bei Meusburger eine qualifizierte Ausbildung. Mit der modernen Lehrwerkstatt am Stammsitz in Wolfurt, die höchsten technischen Ansprüchen gerecht wird, steht für die jungen Menschen seit der Eröffnung 2017 ein optimales Lern- und Lehrumfeld bereit. Seit Jahren trägt Meusburger das anerkannte Prädikat "Ausgezeichneter Lehrbetrieb", das gemeinsam von Land, Wirtschaftskammer und Arbeiterkammer vergeben wird.


 

„Landhaus live!“: Jugend aktiv einbeziehen

   Die im Jahr 2000 ins Leben gerufenen Initiative „Landhaus live!“ will jungen Menschen Demokratie und Politik näherbringen und Interesse sowie Neugier zu wecken. Dabei wird den Jugendlichen die Möglichkeit eröffnet, in die Arbeit von Landesregierung, Landtag und Verwaltung Einblick zu nehmen. „Das gelingt am besten, wenn man die Abläufe live und hautnah am Ort des Geschehens miterlebt“, sagt Wallner. Positiver Nebeneffekt: Das Landhaus wird auf diese Weise zu einem offenen Ort der Begegnung und des lebendigen Austausches. „Die Jugend aktiv miteinzubeziehen ist heute wichtiger denn je“, unterstreicht der Landeshauptmann.

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


Hauptnavigation


Kontakt

Presse

Fotos

Rundfunksendungen

Lebenslauf

Grundsatzerklärung

Regierungserklärung

Team



Regierungserklärung LH Wallner

Treffpunkt Landeshauptmann



Landhausführungen

Topnavigation

  1. Presseserver
  2. Land Vorarlberg

Fußzeile

  1. Impressum
  2. Datenschutz
Seitenanfang