Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at/landeshauptmann
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum

Landeshauptmann von Vorarlberg

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

Mittwoch, 15.5.2019 9:37 Uhr

EU/Kohäsionspolitik/Förderungen/Wallner

LH Wallner: "Europa wirkt positiv in Vorarlberg – erfahre, wie und wo"

EU-kofinanzierte Projekte präsentieren sich morgen, Donnerstag (16. Mai), der Öffentlichkeit – Landeshauptmann lädt Bevölkerung ein, sich ein Bild zu machen

Bregenz (VLK) – Im Zuge eines Tages der offenen Tür werden sich morgen, Donnerstag (16. Mai), unter dem Titel "EUropa im Ländle" insgesamt 19 EU-kofinanzierte Projekte in Vorarlberg der interessierten Bevölkerung präsentieren. Landeshauptmann Markus Wallner appelliert, von der Möglichkeit, eine oder mehrere Initiativen zu besichtigen, unbedingt Gebrauch zu machen. "Es kann sich jede und jeder selbst ein Bild davon machen, wie Vorarlberg ganz konkret von Europa profitiert", verdeutlicht Wallner die Zielsetzung. Weiterführende Informationen sind online unter www.vorarlberg.at/EU abrufbar.

Die EU-kofinanzierten Projekte in Vorarlberg wären eine Erfolgsgeschichte, bekräftigt der Landeshauptmann. Um deren Vielfalt und Mehrwert sichtbarer zu machen, wurde vor vier Jahren die europaweite Kampagne "EUropa in meiner Region" bzw. #EUinmyregion gestartet. Dabei öffnen tausende EU-Projekte aus allen Mitgliedsländern rund um den Monat Mai ihre Pforten und stellen sich der Bevölkerung vor – heuer beteiligt sich erstmalig auch Vorarlberg daran. Der Tag der offenen Tür findet morgen, Donnerstag, 16. Mai 2019, statt.

Ausgeglichene Bilanz

Gerade auch in Hinblick auf eine verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Bodenseeregion würden von den Projekten wichtige Impulse ausgehen, hält Landeshauptmann Wallner fest. Das ist umso bemerkenswerter, da sich aus rein finanzieller Sicht für die EU-Mitgliedschaft des Landes bislang im Wesentlichen eine ausgeglichene Bilanz ergibt. Die Vorarlberger Einzahlungen in den EU-Haushalt betrugen im Jahr 2018 rund 25 Millionen Euro. In der Förderperiode 2014-2020 fließen bis dato aus EU-Fördertöpfen (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung, INTERREG-Programm "Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein", Europäischer Sozialfonds, Agrarförderungen usw.) im Schnitt jährlich ca. 32 Millionen Euro zurück. Insgesamt kann Vorarlberg in der laufenden Programmperiode 2014-2020 mehr als 220 Millionen Euro an EU-Förderungen lukrieren.

Welche EU-kofinanzierten Projekte beim Tag der offenen Tür besichtigt werden können und wo sich diese befinden, zeigt die eigens angefertigte Projektlandkarte. Weiterführende Informationen sind online unter www.vorarlberg.at/EU abrufbar.

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


PDF: Projektlandkarte


Hauptnavigation


Kontakt

Presse

Fotos

Rundfunksendungen

Lebenslauf

Grundsatzerklärung

Regierungserklärung

Team



Regierungserklärung LH Wallner

Treffpunkt Landeshauptmann



Landhausführungen

Topnavigation

  1. Presseserver
  2. Land Vorarlberg

Fußzeile

  1. Impressum
  2. Datenschutz
Seitenanfang