Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at/landeshauptmann
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum

Landeshauptmann von Vorarlberg

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

Freitag, 17.3.2017 19:00 Uhr

Gesellschaftspolitik/Auszeichnungen/Wallner

LH Wallner zeichnet verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger aus

Landeshauptmann verleiht bei feierlicher Veranstaltung im Landhaus neun Landes- und drei Bundesauszeichnungen

Bregenz (VLK) – Zum Josefitag (19. März) als Fest des Vorarlberger Landespatrons hat Landeshauptmann Markus Wallner am Freitag (17. März) mehrere verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger geehrt. Im Landhaus überreichte Wallner insgesamt neun Landes- und drei Bundesauszeichnungen. Er freue sich mit den Ausgezeichneten, "die sich über das normale Maß hinaus für das Gemeinwesen und ein gesellschaftliches Miteinander eingesetzt haben", betonte der Landeshauptmann beim Festakt.

Es hat Tradition in Vorarlberg, am Tag des Landespatrons verdiente Persönlichkeiten mit Landes- und Bundesauszeichnungen zu würdigen. "Seit vielen Jahren rücken wir an diesem Tag Mitbürgerinnen und Mitbürger ins Rampenlicht, die sich für das Land bzw. seine Menschen und die Gesellschaft insgesamt über eine längere Zeit verdienstreich engagiert haben", verdeutlichte der Landeshauptmann bei der Feier im Montfortsaal des Landhauses. Seinen Dank sprach Wallner auch den anwesenden Angehörigen und Familienmitgliedern aus: "Außerordentliches Engagement ist immer auch mit einem außerordentlichen Zeiteinsatz verbunden. Es verdienen genauso die unseren Dank und unsere Wertschätzung, die dafür Verständnis aufbringen", so der Landeshauptmann.

Landes- und Bundesauszeichnungen

  
Bei den Landesauszeichnungen erhielten die Äbtissin Hildegard Brem sowie die beiden amtierenden Bürgermeister Rainer Duelli (Übersaxen) und Helmut Lampert (Göfis) das Silberne Ehrenzeichen – die zweithöchste Auszeichnung, die das Land Vorarlberg zu vergeben hat. Große Verdienstzeichen des Landes sind von Landeshauptmann Wallner an Renate Breuß aus Rankweil und Barbara Kofler aus Feldkirch überreicht worden. Mit Verdienstzeichen wurden Walter Eberle aus Wolfurt und Norbert Mathis aus Dornbirn geehrt. An die beiden Polizeibeamten Bernhard Martin aus Bregenz und Markus Süß aus Koblach ging jeweils eine Vorarlberger Rettungsmedaille. Bundesauszeichnungen in Form von Berufstiteln haben die Ärzte Ingo Längle aus Bregenz ("Obermedizinalrat") und Matthias Tielsch aus Feldkirch ("Medizinalrat") sowie Gerhard Josef Wimmersberger aus Hard ("Technischer Rat") erhalten.

Silberne Ehrenzeichen

  
Hildegard Brem, Äbtissin der Zisterzienserinnenabtei Mariastern-Gwiggen in Hohenweiler, trat nach ihrer Promotion im Jahr 1977 in die klösterliche Gemeinschaft ein. Seit 2005, also bereits mehr als zehn Jahre, steht sie dem Kloster vor. In dieser Zeit wurden wichtige Bauprojekte umgesetzt. Im Jahr 2010 konnte der Klosterladen eröffnet werden, wo selbst produzierte Produkte des Klosters, aber auch anderer Klöster zu erwerben sind. Brem, die mit ihrer weltoffenen Führung zu einer Öffnung des Klosters und einem besseren Verständnis des klösterlichen Lebens beigetragen hat, betätigt sich zudem als Autorin.

   Rainer Duelli steht der Gemeinde Übersaxen seit 25 Jahren als Bürgermeister vor. In dieser Zeit hat er viele wichtige Projekte angestoßen und umgesetzt. Dazu gehört etwa der konsequente Ausbau der Wasserversorgung mit der Erweiterung der Kanalisation in die Parzellen. Mit Blick auf die kommenden Generationen ließ Duelli auch neue Quellen erschließen. Großen Weitblick in Sachen Dorfentwicklung hat das Gemeindeoberhaupt mit dem Bau des "Dorfhauses" an den Tag gelegt. Besondere Schwerpunkte hat Duelli außerdem in den Bereichen Nahversorgung und Infrastruktur gesetzt. Ergänzend dazu wurde der öffentliche Personennahverkehr stark ausgebaut.

   Seit mehr als 25 Jahren steuert Helmut Lampert die Entwicklung der Gemeinde Göfis. Der Blick zurück zeigt eine sehr positive Bilanz. Zu den wichtigsten Erfolgen Lamperts gehören die Zentrumsgestaltung mit dem Ankauf, der Sanierung und dem Ausbau des Konsumgebäudes mit einem Gastlokal, die Einrichtung der bugo Bücherei, die Revitalisierung des Vereinshauses, die Umsetzung eines sozialen Wohnbauprojektes, der Ausbau der Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen, diverse Straßen-, Kanal- und Wasserbauprojekte, die Errichtung eines neuen Fußballplatzes und der Beitritt in die Gruppe der e5-Gemeinden.

Große Verdienstzeichen des Landes

  
Die promovierte Kunsthistorikerin Renate Breuß hat den Werkraum Bregenzerwald insgesamt 16 Jahre begleitet, acht Jahre als Geschäftsführerin. Neben ihrer Arbeit an der Spitze der Kultureinrichtung mit internationaler Strahlkraft lehrte sie an der Fachhochschule Vorarlberg im Studiengang Mediengestaltung Designtheorie und Designgeschichte. Zudem organisierte sie Seminare und Vorträge zum Thema Kochen, Kunst und Handwerk mit zahlreichen Veröffentlichungen.

   Die Feldkircherin Barbara Kofler gehörte 1977 jener Gruppe engagierter Menschen an, die in Innsbruck den ersten, damals noch "Dritte-Welt-Laden" in Österreich eröffnet hat. Die Jahrzehnte danach hat sich Kofler aktiv in den Aufbau einer österreichweiten Struktur eingebracht. In Vorarlberg wurde der erste Weltladen 1980 eröffnet. 1987 ist Kofler zur Geschäftsführerin der ARGE Weltläden bestellt worden. Heute gibt es 90 Weltläden und ein Weltcafé in Österreich.

Verdienstzeichen des Landes

  
Der Wolfurter Unternehmer Walter Eberle ist seit 1995 in der Wirtschaftskammer Vorarlberg engagiert. Er war Landesinnungsmeister der Vorarlberger Bodenleger und Raumausstatter (2001 bis 2010) und stellvertretender Bundesinnungsmeister (2003 bis 2010). Seit 2005 ist Eberle Ausbildungsbeauftragter für die Branche. 2010 wurde von ihm die erste Handwerkerschule im Bodenseeraum initiiert. Eberle ist zudem Obmann der Wirtschaftsregion Hofsteig.

   Seit fast 25 Jahren ist Norbert Mathis ehrenamtlich bei der Caritas Vorarlberg tätig. Im Rahmen der Auslandshilfe setzt er sich bis zum heutigen Tag tatkräftig für Menschen in ärmeren Regionen ein. Am Engagement änderten auch einige schwere Erkrankungen nichts, mit denen Mathis in den zurückliegenden Jahren zu kämpfen hatte. Mit den Projekten und Programmen, die er mitbetreut hat, konnte unter anderem Menschen in Bulgarien, Rumänien, Mosambik oder Armenien geholfen werden.

Rettungsmedaillen des Landes

  
Die Polizeibeamten Bernhard Martin und Markus Süß haben unter Einsatz des eigenen Lebens ein neunjähriges Mädchen retten können, das einen zugefrorenen Badesee in Höchst betreten hat und danach eingebrochen ist. "Für den Mut und die Entschlossenheit, die Sie an den Tag gelegt habe, bedanke ich mich bei Ihnen beiden im Namen des Landes ganz herzlich", sagte der Landeshauptmann bei der Überreichung der Rettungsmedaillen.

Bundesauszeichnungen

  
Berufstitel "Obermedizinalrat": Ingo Längle ist anerkannter Facharzt für Radiologie. Als langjähriger Fachgruppenobmann hat er maßgeblich mitgeholfen, die radiologischen Fortbildungen in Vorarlberg und in Österreich zu internationalisieren und auf ein hohes Niveau zu heben. Längle wirkte auch an der Einführung der Kernspintomographie in Vorarlberg federführend mit.

   Berufstitel "Medizinalrat": Matthias Tielsch, Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, hat sich unter anderem mit seinem wissenschaftlich dokumentierten Karies-Prophylaxe-Programm im Kindergarten und der Volksschule Meiningen einen Namen über die Gemeindegrenzen hinaus gemacht. Seit 2006 ist er auch für die Patienten-Schlichtungsstelle in der Landeszahnärztekammer Vorarlberg tätig.

   Berufstitel "Technischer Rat": Baumeister Gerhard Josef Wimmersberger ist seit mehr als vier Jahrzehnten in unterschiedlichsten Funktionen im Stahlbetonbau beruflich tätig. Nicht nur in Vorarlberg sondern auch in den angrenzenden Regionen genießt er als ausgewiesener Bauspezialist einen hervorragenden Ruf. Seit 15 Jahren führt Wimmersberger sein eigenes Sachverständigenbüro bzw. Technisches Büro.

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)


Weitere Medien zu diesem Artikel:


Hauptnavigation


Kontakt

Presse

Fotos

Rundfunksendungen

Lebenslauf

Grundsatzerklärung

Regierungserklärung

Team



Regierungserklärung LH Wallner

Treffpunkt Landeshauptmann



Landhausführungen

Topnavigation

  1. Presseserver
  2. Land Vorarlberg

Fußzeile

  1. Impressum
Seitenanfang