Sprungziele:

  1. Inhalt
  2. Hauptnavigation
  3. Topnavigation
  4. Bedienungshinweise
  5. Startseite von www.vorarlberg.at/landeshauptmann
  6. Weitere Informationen
  7. Impressum

Landeshauptmann von Vorarlberg

Sie sind hier:

vorarlberg.at/presse

Landeskorrespondenz

Freitag, 17.3.2017 12:00 Uhr

Schule/Lehrlingsausbildung/Wallner/Mennel

LH Wallner: "Lehrausbildung ist ein Markenzeichen Vorarlbergs"

Landeshauptmann eröffnete mit Landesrätin Mennel die erweiterte und modernisierte Landesberufsschule Dornbirn 1

Dornbirn (VLK) – Um mehr als vier Millionen Euro wurde in zehn Monaten die Landesberufsschule 1 in Dornbirn erweitert und modernisiert. Am Freitag (17. März) konnte die Bildungseinrichtung in Anwesenheit von Landeshauptmann Markus Wallner und Bildungslandesrätin Bernadette Mennel offiziell eröffnet werden. Den Anlass nützte Wallner, um einmal mehr die Bedeutung einer qualitativ hochwertigen Lehrlingsausbildung für den Standort Vorarlberg herauszustreichen. "Wer in Lehrlinge investiert, investiert in die Konkurrenzfähigkeit von morgen", sagte der Landeshauptmann.

Bei der Lehrlingsausbildung handle es sich um ein "Vorarlberger Markenzeichen", führte der Landeshauptmann aus. Um das erreichte Qualitätsniveau der Lehre halten zu können, müssten auch die Investitionen hochgehalten werden, sagte Wallner. Heuer sind es wieder fast 40 Millionen Euro, die in Vorarlberg direkt in die duale Ausbildung investiert werden. "Wenn wir national und international als Standort so erfolgreich wie bisher bleiben wollen, dürfen wir auf diesem Gebiet nicht nachlassen – ganz im Gegenteil", betonte der Landeshauptmann. Wallner bezeichnete die Lehre auch als "Türöffner": "Wer einen Lehrabschluss in der Tasche hat, hat ausgezeichnete Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz", so der Landeshauptmann. Die geringe Jugendarbeitslosigkeit in Vorarlberg belege dies.

Zeitgemäße Lehrstoff-Vermittlung

  
Eine Lehrausbildung in Vorarlberg sei mit beachtlichen Chancen und Möglichkeiten verknüpft, verdeutlichte Bildungslandesrätin Mennel bei der Veranstaltung. Für eine zeitgemäße Lehrstoff-Vermittlung sei es wichtig, dass die Infrastruktur mit den aktuellen Erfordernissen Schritt hält, sagte Mennel weiter: "Zusammen mit den gut ausgebildeten und motivierten Lehrpersonen kann den Jugendlichen so ein fundiertes Rüstzeug mit auf den beruflichen Karriereweg gegeben werden". Es spreche auch für die Qualität der Lehre in Vorarlberg, dass so viele junge Menschen deren Chancen nicht nur erkennen sondern aktiv nützen, sagte die Landesrätin. Dem gesamten Team der Landesberufsschule Dornbirn 1 mit Direktor Günther Ritter an der Spitze dankten Wallner und Mennel für den Einsatz um die Jugend und den heimischen Produktions- und Wirtschaftsstandort.

Umfassende Modernisierung

  
Nachdem die Lackierwerkstätten nach fast 30 Jahren sowohl in ihrer Dimensionierung als auch in ihrer technischen Ausstattung den heutigen Ansprüchen nicht gerecht werden konnten, starteten im Mai 2016 die umfangreichen Bauarbeiten, die heuer im Februar abgeschlossen wurden. Der Zubau beherbergt neue Spritzkabinen und verschiedene Nebenräume. Im Zuge der Erweiterung wurden zudem mehrere Klassen- und Nebenräume im Erd- und Untergeschoss in sechs große sogenannte "Multifunktionsräume" umgebaut, die zukünftig eine noch stärkere Verzahnung zwischen theoretischem und praktischem Unterricht ermöglichen. Dazu wurden auch neue technische Gerätschaften (z.B. Sandstrahlanlage, Mischtische, Pistolenwaschanlagen, usw.) angeschafft und die Unterrichtsräume nach modernsten Maßstäben ausgestattet. "Die Räumlichkeiten sind optimal auf die Bedürfnisse der Lehrenden und der Schülerinnen und Schüler zugeschnitten. Die beengten Platzverhältnisse gehören ab sofort der Vergangenheit an", freute sich Direktor Ritter.

Infobox

Redakteur/in: (LageplanFahrplan)



Hauptnavigation


Kontakt

Presse

Fotos

Rundfunksendungen

Lebenslauf

Grundsatzerklärung

Regierungserklärung

Team



Regierungserklärung LH Wallner

Treffpunkt Landeshauptmann



Landhausführungen

Topnavigation

  1. Presseserver
  2. Land Vorarlberg

Fußzeile

  1. Impressum
Seitenanfang